trytoimagine

talking to WHOM?
 

Letztes Feedback

Meta





 

BOLIVIEN part IIII - nie wieder nach hause! ?

hahaha, ich bau mir hier eine wellblechhuette und lebe fuer immer hier. das klima laesst das ja ohne probleme zu und auch die kosten sind nicht so das problem. in der regenzeit brauche ich nicht einmal eine dusche. ausserdem kann ich einfach in den fluss springen um zu baden und mich dabei von den tieren fressen lassen<3

ich liebe die stadt, ich liebe die leute, meine mitschuler, meine familie. ich liebe die landschaft. ich liebe es, mit meinen mitschulern nach der schule um die plaza zu fahren, mit dem motorrad zum fluss, dort in klamotten zu baden, mich dann mit ihnen wieder aufs motorrad zu schwingen und getrocknet zuhause anzukommen. ich liebe es, mir fuer 10 cent eine packung kekse zu kaufen, ich liebe es, meine mitschueler zu beobachten. so wundervolle menschen. wenn pamela mich wieder sinnlos in die schulter beisst, wenn david irgendetwas zeichnet, alfi schach spielt, milton scheinbar durch den tisch mit seiner perfekten koerperkoordination laeuft, kevin auf den drei freien stuehlen in der letzten reihe schlaeft, kaori, sofern sie zur schule kommt, sich mit yayeth unterhaelt und mit diana unser naechstes wochenende plant, wenn die vorderste reihe scheinbar fasziniert einen film ueber fische guckt, waehrend die hinteren reihen papier in den ventilator werfen und sich um den lolli pruegeln. jetzt grade bin ich in la paz. nur fuer eine woche, aber ich glaube spaetestens morgen werde ich meine klasse vermissen. so wundervoll. hmm... in meinem kurs gibt es ein paar attraktive jungen,

die direktorin hat mir in deutsch erklaert, ich muesse im unterricht mitarbeiten. ich glaube ich werde einfach unauffaelliger "nichts tun", obwohl der unterricht beiweilen wirklich interessant ist und ich die faecher wie psychologie, chemie, physik, mathe, philosophie auch tatsaechlich mitverfolge solange es nicht einfach nur darum geht zehn mal den selben aufgabentyp zu loesen. mal sehen.

fast jeden tag nach der schule lasse ihc mich von mitschuelern abholen, fahre um die plaza, eis essen, refresco trinken, irgendwohin. ich muss mir unbedingt einen sport suchen...

 ich liebe es, ausfluege an den "lago tumichucua" oder nach "aquiles" oder an den strand am fluss oder nach guayaramerin zu machen. es gibt mir ein wunderbares gefuehl von geborgenheit und zugehoergkeit, auf dem motorrad hinter einem freund oder im auto mit meinen mitschulern zu sitzen, in die roten staubwolken zufahren, ein lied zu singen, sich zu unterhalten, die anwesenheit der anderen und die wildheit der natur um mich herum auf den unbefestigenten, vom wald gesaeumten strassen zu spueren. am schoensten ist es, in der daemmerung nachhause zu fahren und sich dabei schon auf den naechsten ausflug zu freuen.

jetzt grade bin ich in la paz der hoechsten gross-(und haupt- (?))stadt der welt. la paz liegt auf 4100 bis 3100 metern ueber dem meeresspiegel. das atmen faellt hier beiweilen schwer und sport (=strassen hochlaufen (neigungswinkel 30·?) gestaltet sich als schwierig. die stadt ist ziemlich schoen, hat ihren eigenen "nicht-europaeischen" flair. wenn man nachts vom "el alto", dem hoehegelegenen teil, auf die stadt hinunterschaut, hat man durch die vielen lichter ein wirkliches grossstadtgefuehl, aber wenn man tagsueber durch die gegend laeuft, merkt man den unterschied zwischen deutschland und bolivien mit jedem blick. ueberall gibt es schuhputzer, im boden sind loecher, die stromleitungen haengen kreuz und quer durch die gegend, die autos fahren scheinbar ohne verkehrsregeln. eine andere welt eben. ich denke morgen kann ich auf den markt gehen und mir wieder fuer spottpreise einen warmen lamapulli gegen die kaelte hier, eine gitarre, ein paar sopuveniers fuer meine leute in deutschland und auch hyier in bolivien zu kaufen und mich wieder zu fragen, wie die menschen hier von solchen spottpreisen leben koennen. das durschnittseinkommen soll hier 150 - 200 $ pro monat betragen. in deutschland ist es 10' mal so viel, wenn ich mich richtig erinnere. schon krass. und so viel billiger sind die dinge hier auch nicht. aber es kommt wohl immer auf das stadtviertel und den markt oder was auch immer an. uebermorgen fahre ich mit der austauschorganisation zum "lago titicca" und damit vermutlich auch zu den incaruinen die es hier gibt. mal sehen wie das wird.

macht auf jeden fall auch IRGENDWAS im ausland!

gute nacht. (in bolivien: 00:05, in deutschland: 05:05)

liebe und so.

trytoimagine am 29.10.10 06:06

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Amelie / Website (6.1.11 13:11)
Hallo Katja,
als erstes mal, ich finde deine Bolivieneinträge mega spannend, das ist so unglaublich anders als in Europa! Im Gegensatz zu deiner ist meine Lebensstilveränderung ja doch nur eine winzige.
Wie ist denn bei euch das Wetter jetzt? Du hast geschrieben, du würdest dir einen Lamapulli gegen die Kälte kaufen, in einem anderen deiner Einträge waren es noch 40 Grad. Ist der Unterschied zwischen Winter und Sommer so groß? Oder habe ich etwas missverstanden... ;-)
Und wie läuft es be dir so mit der Sprache? Verstehst du jetzt schon alles? Wenn du dich mit Freunden unterhälst, aber viel mehr in der Schule ?
Ich habe auch Psychologie, das Fach ist einfach toll (: Mathe ist mir hier bereits zum Freund geworden und Chemie und Physik habe ich erst gar nicht. Dafür aber Wirtschaft. Filosophie ist für mich hier ein Albtraum...
aber erstmal wünsche ich dir ein frohes neues Jahr! Genieß die Zeit in Bolivien und que lo pases bien! Habe viel Spaß!
Viele Grüße, Amelie
Ich werde deinen Blog jetzt regelmäßig weiterlesen. :*


(6.1.11 23:43)
wie cool! na, wenn ich denn mal schreibe..
das klima ist kein jahreszeitenklima wie in deutschland. es gibt nur regenzeit und ... ncihtregenzeit.
aber der unterschied zwischen dem hochland und dem tiefland ist so riesig. nicht nur der temeraturunterschied sondern auch die kultur.
ja, eigentlich verstehe ich mittlerweile alles. zumindest wenn cih zuhoere.
es ist nur schweirig wenn es um ein spezielles thema geht, weil das vokabular fuer mcih dann unbekannt ist.
vielen dank und viele gruesse zurueck!!!
habe mir eben auchmal deinen blog angeguckt, sollte vllt. auch mal so ausfuehlich schreiben, habe dann aber immer das gefuehl, dass scih das sowieso niemand durchliest...
auf djeden fall interessant. hmm, wuensche dir ALLES gute. wie lange bleibst du denn in spanien und wie sind DA die unterschiede? pass auf dich auf!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen