trytoimagine

talking to WHOM?
 

Letztes Feedback

Meta





 

Mail an eine Freundin // BOIVIEN part I

na, meine zurueckgebliebenen Freunde (nicht zweideutig gemeint )
fotos kann ich jetzt grade nicht schicken, aber seid versichert, dassihr
(irgendwann) welche zu sehen bekommen werdet.
okay...
es ist total geil hier!
ich bin von frankfurt nach dallas nach miami nach la paz geflogen. total geil. als wir aus miami losgeflogen sind, sind wir mitten in ein
gewitter rein. die ganzen lichter miamis und die blitze am horizont. und die
gewitterwolkenfronten direkt ueber den flugzeugfluegeln... ich glaube das
bild werde ich nie vergessen.
ich bin dann in la paz mit der afs-gruppe um 8 uhr morgens angekommen (19 h
flugzeit, 7 h (+/-) Aufenthalt) (total fertig). in la paz war 200ter jahrestag der stadt. dementsprechend war ueberall militaer und die ganze zeit musik und
aehnliches.
in la paz war ich 2 tage; dann bin ich nach santa cruz geflogen, wo mich
meine familie abgeholt hat. ich bin dann da ein paar tage mit ein paar
verwandten der familie rumgekurvt und habe unendlich viel sightseeing
betrieben und mir ein bisschen bolivianischen krams gekauft. dann bin ich
mit dem auto nach cochabamba, wo ich mich jetzt grade aufhalte. wir haben
fuer die strecke 1 1/2 tage gebraucht, weil das auto kaputt gegangen ist und
wir im hotel uebernachten mussten. ohne die panne waere das aber trotzdem
immerhin ein halber tag gewesen. ( ich habe gelernt, wie man orangen RICHTIG
isst <3 und habe auch sonst ganz viel merklwuerdiges zeug gegessen. im
nachhinein habe ich z.b. erfahren, wie rinderzunge schmeckt (ganz
labberig).)
Okay... also kenne ich jetzt schon halb bolivien. ( route mal
nachgucken).
jetzt grade bin ich im haus in cochabamba ( mit meinem gastbruder).
irgendwann anfang august fahren wir wohl wieder nach la paz um ihn (den
gastbruder) nach mexico zu schicken. (da haben meine eltern scheinbar auch
ein haus.) und dann fahren wir irgendwann nach riberalta, wo ich dann
letztendlich wohnen und zur schule gehen werde (irgendwann<3)
die gastfamilie ist total nett, mein spanisch hat sich schon deutlich
verbessert; die familie scheint drei(?) haeuser zu haben (keine
reihenhaeuser), ich mag die tastaturen hier nicht; jugendliche in meinem
alter waeren mein bruder und meine beiden cousins.
ich hab jetzt ziemlich viel geschrieben, nicht? zwar keine zehn seiten aber
fuer den anfang wohl gut...
total geil hier!
gruesst schoen alle anderen, oder druckt das aus und lest es ihnen vor oder
wie auch immer.
ich liebe deutschland.
das ganze hier ist mit der heimat ueberhaurt nicht zu vergleichen. auf den
zebrastreifen stehen jongleure oder fensterputzer, die dein auto eher
dreckig als sauber machen und am stassenrand grasen rinder und pferde.
ueberall gibt es cocablaetter zu kaufen (legale droge) und mir als blonde
wird ab und an hinterhergepfiffen. die staedte sind wie riesige doerfer und
an jedem hasu steht auch ein kleiner laden der irgendwas verkauft. meistens
stehen fuenf gleiche laeden nebeneinander, die alle orangen oder irgendwas
verkaufen. an jeder strassenecke sitzt eine person, die traditionelle decken
oder aehnliches total billig verkauft.
nach diesem jahr hier muss ich unbedingt wieder nach bolivien um mir 50 kilo
dinge zu kaufen, die man in europa nie brauchen wuerde.
ich habe in den letzten tage so viel gegessen, dass es fuer ein jahr reichen
koennte...
das land ist total geil, es wechselt von gebirge (verdammt kalt) zu steppe
(da bin ich grade ( wie in "koenig der loewen"<3 (ich habe einen
plueschloewen geschenkt bekommen)) und riberalta (die stadt in der ich
wohnen werde), liegt im regenwald.
liebe gruesse.

trytoimagine am 31.7.10 20:43

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen