trytoimagine

talking to WHOM?
 

Letztes Feedback

Meta





 

Qui est-ce qui j'aime?

immer wollte ich mir einreden, liebe sei nichts für jugendliche, aber mittlerweile muss ich mir eingestehen, dass ich diesen gedanken fällen muss.

 und egal, wie weit ich mich von diesem gedanken zu distanzieren versuche, irgendwann sehe ich die person doch wieder und muss mir innerlich zitternd eingestehen, dass irgendetwas passieren muss.

aber die distanz ist der weg, der am wenigsten risiko bietet.

schritt für schritt schlage ich einen weg ein, der mich aus meiner gesellschaft hinausführt und in ein anderes gebiet schickt, in dem ich ihm, und auch all den nervensägen und pflichtbekanntschaften, nicht mehr begegnen muss.

und in diesem augenblick habe ich bauchschmerzen, weil ich weiß, dass ich sowieso bei meiner rückkehr nicht mit ihm in kontakt treten werde und alles in so wenigen wochen von mir gerissen werden wird.

ich möchte ergründen, wann der zeitpunkt war, an dem mir meine gedanken und gefühle bewusst geworden sind; wie lange ich schon so in den seilen hänge und mich weder in die eine noch in die andere richtung bewegen will. ...Irgendwann war er in meinem traum und ab diesem moment wuchs mein interesse an ihm. und jenes interesse muss ich jetzt niederkämpfen um die distanz zu ertragen, die bereits jetzt zwischen uns besteht und vermutlich, wie in jeder einseitig-jugendlcihen liebe, nie fallen wird.

gestern abend saß ich neben ihm. er war einfach da. ich war i r r i t i e r t, dass er da war. es war zu laut um zu kommunizieren und cih versuche mir auszureden, dass er es auch nciht gewollt hätte.

jeder schritt den ich auf ihn zumachen will scheint ein schritt von ihm weg zu sein.

 

hauptsache ihr kennt mcih nicht und wisst nciht, wer den mist hier schreibt.

trytoimagine am 16.5.10 14:18

bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(17.5.10 00:28)
sehr persönlich das hier. mutig (:


x Lu / Website (17.5.10 16:59)
Oh... Tut mir leid, aber ich kenn dich und jetzt musst du mir leider verraten über wen das hier ist. :D Nein, ernsthaft, solche Töne kennt man ja gar nicht von dir! Aber ja, manche Dinge wie, dass auch "Unerwachsene" lieben können, glaubt man erst, wenn man sie am eigenem Leib erfährt..


(18.5.10 17:18)
ja, liebe lu, du hat wie immer recht...
muss ich zugeben. ...eher unangenehm.
und, das erfährst du sowieso nciht<3

und... gerrit?, ich weiß, dass du der einzige ausser laura bist, der innerhalb eines tages meine einträge gelesen hat. ja, ich fühle mich grade u n g l a u b l i c h mutig<3


(2.10.10 02:22)
ich selbst!:

ich lese grade, dass ich das hier irgendwann malgschreiben habe und bin erschrocken, dass ich fuer die selbe person tortz der distanz, trotz der zeit immernch das gleiche empfide...

ich fuehle mcih von mir selbst verarscht...
vielleicht passiert ja ein wunder sobald ich wiederkomme...


x Lu. (15.10.10 11:49)
So ist das Katja, Distanzen haben bei so etwas gar nichts zu melden.. Und Zeit auch nicht.
Du musst mir immer noch verraten, wer dich dazu veranlasst, mal so untypisch negativ zu denken.
:-*


(29.10.10 05:22)
ja, lu, eines tages wenn wir mal gemuetlcih zusammensitzen, ein wenig intus haben und einfach gleuecklich sind, verrate ich dir, wer es war, wenn du mcih darauf ansprichst. schreib es dir in deinen kalender: "sie auf ihren blogeintrag ansprechen. stichwort: liebe 2010". ich glaube aber im moment laesst er scih ziemlich gehen, soweit ich das hier aus der distanz beurteilen kann... xD
mal sehen, was wird, wenn ich weider da bin und mich mal wieder mit ihm unterhalte.


(3.1.11 23:58)
hahaha, vergessen und vergammelt.
wie trockenes brot.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen